Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Das Forum von www.standard-gutbrod.de

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 558 mal aufgerufen
 Technik Standard Motorräder
ruppr71 Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 376

06.08.2012 07:56
Feuergeist 1938 - Befestigung Hupe Antworten

Hallo,
.
meine Feuergeist erhält gerade einen neuen Kabelbaum. Die Hupe ist zugekauft/fehlte.
Meine Frage: Wie / Wo wurde die Bosch-Hupe genau befestigt/platziert ?
Die mir vorliegende Literatur lässt die genaue Befestigung nicht erkennen.
Sehe die Hupe immer nur oberhalb des Kettenschutzes angebracht.
Kann mir mal bitte -Jemand mit Feuergeist/Rekord- Fotos von der "Original-Befestigung" hier einstellen ?
.
Gruss ruppr71
aus Thüringen

suche Standard-Motorrad 30er Jahre und
alles über HERMES 4-Rad-Lieferwagen

derDennis Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 603

06.08.2012 15:41
#2 RE: Feuergeist 1938 - Befestigung Hupe Antworten

Hallo, die Hupe wird mittels Federblechen zwischen dem oberen Rahmenrohr und dem Kettenschutz verbaut. Am Rahmen sollte unter dem Sattel nach innen eine Schraube sein, diese wird auch als Massepunkt und halt als obere Aufhängung für die Hupe genommen. Ich kann am WE ein paar Fotos machen.

Gruß

ruppr71 Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 376

06.08.2012 21:50
#3 RE: Feuergeist 1938 - Befestigung Hupe Antworten

jo, dann warte ich mal bis zum WE wegen deiner Bilder zum Problem.
.
.
- zur oberen Befestigung der Felderbleche:
also wird eine Schraube von Innen in das obere Rahmenrohr direkt gebohrt als Federblech und Massepunkt
(also Federblech oben kommt nicht an eine den Rahmen umschließende Befestigungsschelle?).
.
.
- zur unteren Befestigung der Federbleche:
a) ist eine Haltelasche direkt auf dem Kettenschutz aufgeschweißt gewesen ?
oder
b) wird eine Art Dreiecksblech direkt am Motorgehäuse mit dem Kettenschutz zusammen (übereinander)
angeschraubt ?!
.
.
WER hat einen kleinen Federstern aus Federstahl für die Tiger-Federgabel (linksseitig)
für mich über ? Gehört selbiger auch auf den Lenkungsdämpfer unter den Handdrehknauf ?
(siehe Fotos)
.
Gruss ruppr71
aus Thüringen
.

suche Standard-Motorrad 30er Jahre und
alles über HERMES 4-Rad-Lieferwagen

Angefügte Bilder:
P1160984.JPG   P1160983.JPG  
derDennis Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 603

07.08.2012 07:06
#4 RE: Feuergeist 1938 - Befestigung Hupe Antworten

Hallo, genau, auf dem Kettenschutz ist eine Lasche aufgelötet gewesen und am Rahmen kommt keine Schelle, war zumindest bei mir so. Der Federstern kommt nicht unter den Lenkungsdämpferknauf.
Gruß

hechthansi Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 71

07.08.2012 13:56
#5 RE: Feuergeist 1938 - Befestigung Hupe Antworten

Hallo Dietmar,

so müsste das bei Deiner Feuergeist aussehen.

Angefügte Bilder:
f9t817p9933098n3.jpg  
derDennis Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 603

10.08.2012 18:21
#6 RE: Feuergeist 1938 - Befestigung Hupe Antworten

Hallo, hier ein paar Bilder meiner Feuergeist. Das erste zeigt die obere Befestigung der Hupe und das zweite die Aufnahmelasche am Kettenschutz. Die Lasche war bei einer der letzten Ausfahren samt des unteren Federbleches abhanden gekommen (abvibriert/ abgebrochen, die oberen Befestigungsschrauben zur Hupe waren wahrscheinlich lose) und musste nachträglich wieder angeschweißt werden. Mir fehlt nun leider noch das untere Federblech, falls also jemand eines übrig haben sollte, würde ich dies gern nehmen. Die anderen Bilder zeigen den Lenkungsdämpfer und desssen Aufbau. Bei mir definitiv ohne dem Federstern, der Druck auf die Reibscheiben kommt vom Gewinde des Handknaufes.
Gruß

Angefügte Bilder:
IMG_4356.JPG   IMG_4357.JPG   IMG_4358.JPG   IMG_4359.JPG   IMG_4360.JPG   IMG_4361.JPG  
ruppr71 Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 376

27.08.2012 13:30
#7 RE: Feuergeist 1938 - Befestigung Hupe Antworten

.
Hallo Dennis,
.
danke für die weiterführenden Antwort. Ich hatte bei meinem 1938er Feuergeist-Modell nochmal an den Innenflanken des Rahmens unter dem Sattel geschaut, jedoch links wie auch rechts keinerlei Ansätze von einer Bohrung (für obere Befestigung Hupe) erkennen können.
Meine Motor-Abtriebskette ist linksseitig - auf dem org. Kettenschutzblech ist ebenfalls kein Ansatz von einer ehem. Lasche bzw. Schweißung dafür (für untere Befestigung Hupe)... Dazu kommt, dass bei mir eine linksseitig verbaute Hupe mit dem Regler in Konflikt kommen würde (einfach zu wenig Platz).
Daher muss die Hupe bei meinem Modell irgendwie rechts montiert gewesen sein, nur wie - was sagen die Anderen Feuergeister hier bezüglich org. Befestigung 1938 ?!
.
Nach den ersten kleinen Ausfahrten mit Feuergeist 1938:
A)
Mit wieviel Ampere sichert ihr Euere Feuegeister ab ?
Bei jeder Fahrtbeendigung / Fahrtpause schmilzt die 8 Ampere Sicherung an der Plus-Batterie-Klemme durch, was kann dies sein?
Stärker absichern ? - meine neuen Textil-Kabel haben 1,5mm Querschnitt.
B)
Ich habe hier im Forum gestern Abend bereits gesucht, leider direkte Antwort:
Welches Öl (heutige Ölart) und wieviel Öl ( Ölmenge ) kommt in das Getriebe der Feuergeist?
.
Danke.
Gruss ruppr71
.
.

suche Standard-Motorrad 30er Jahre und
alles über HERMES 4-Rad-Lieferwagen

derDennis Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 603

28.08.2012 08:29
#8 RE: Feuergeist 1938 - Befestigung Hupe Antworten

Hallo Dietmar, ich würde jetzt sagen, dass bei deiner Feuergeist die Hupe direkt mit einer Schelle an den Rahmen unterhalb des Regler kommt.
So wie bei meiner 38er Sport (Bild, ich mache am WE bessere) und hier im Forum auf dem Feuergeist Foto: http://www.standard-gutbrod.de/Fotoalbum..._block_250.html

Vielleicht hilft das etwas weiter und das könnte auch der Grund sein, warum du keine anderen Aufnahmen am Rahmen findest.

Gruß

Angefügte Bilder:
Hupe.jpg  
Kobold-Block Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 188

28.08.2012 09:32
#9 RE: Feuergeist 1938 - Befestigung Hupe Antworten

Hallo Dietmar,
klemm doch erst mal bei der Probefahrt alle unnötigen Verbraucher ab, so dass nur die Zündspule Strom hat.
Dann einer nach dem anderen Verbraucher wieder dranhängen. Ist sicher irgendwo ein Masseschluß.
Evtl. Hupe, die hängt ja direkt an 6 Volt und wird mit Masse geschaltet ?
1,5mm Kabel ist o.k.
Kannst ja auch mal ne 10 Ampere Sicherung reinbauen.
Gruß: Peter

derDennis Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 603

30.08.2012 11:57
#10 RE: Feuergeist 1938 - Befestigung Hupe Antworten

Hallo, hier die Bilder meiner Hupenbefestigung (1938), sollte dann bei dir wahrscheinlich auch so sein.

Gruß

Angefügte Bilder:
IMG_0430.JPG   IMG_0436.JPG   IMG_0433.JPG   IMG_0434.JPG  
 Sprung  

Willkommen beim Oldtimer Forum von www.standard-gutbrod.de
Dies ist ein kostenloses Forum, das alleinig der Erhaltung und Pflege von Standard und Gutbrod Fahrzeugen und der Kommunikation der Fans dieser Marken untereinander dienen soll. Gäste können alle Beiträge lesen und beantworten, aber keine eigenen Themen erstellen. Die volle Funktionalität steht nur Mitgliedern zur Verfügung, die sich vorher mit Ihrer e-mail Adresse kostenlos angemeldet und den Link in der Bestätigungs e-mail angeklickt haben. Die Anmeldungsdaten werden beim Host des Forums gespeichert und nicht für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet. ACHTUNG! Das Einstellen von Bildern (Fotos, Screenshots...), die nicht nachweislich selbst erstellt, vom Urheberrechtsinhaber freigegeben oder frei von Rechten Dritter sind, ist ausdrücklich untersagt. Das Einstellen politischer oder sittenwidriger Inhalte ist ebenfalls untersagt. Der Betreiber des Forums ist nicht verantwortlich für den Inhalt von verlinkten Seiten!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz