Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Das Forum von www.standard-gutbrod.de

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 1.238 mal aufgerufen
 Technik Standard/Gutbrod Automobile
derDennis Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 557

25.09.2012 08:44
Frage zu den Dreirädern P203/ P503 antworten

Hallo, mir ist aufgefallen, dass bei den Lastendreirädern die frühen Ausführungen (1935?) ein ovales Rückblickfenster und eckigere Türen, Schiebefenster und ein Lenkrad mit vier Speichen verbaut gewesen ist.
Bei den späteren (ab 1936?) wurde ein rechteckiges Rückblickfenster, Seitenscheiben zum hoch kurbeln, ein Lenkrad mit drei Speichen und andere Türen verbaut.

Das ist mir Anhand von Bildern aufgefallen.

Kann jemand genau sagen, ab wann was verbaut gewesen ist, also wann die Änderung gekommen ist.

Wo ist bei den Lastendreirädern die Fahrgestellnummer eingeschlagen?

Ich versuche am WE bessere Bilder zum klareren Unterschied einzustellen.

Danke und Gruß

Angefügte Bilder:
f18t14p8230885n2.11.JPG   f18t14p8230809n1.11.JPG  
guldenbo Offline

Standard Gutbrod Profi


Beiträge: 195

25.09.2012 11:19
#2 RE: Frage zu den Dreirädern P203/ P503 antworten

Schon möglich, dass die noch in klassischer "Stellmacher-"- Manier gebauten P- und H- Modelle ein einfaches eckiges Fenster hatten. Obwohl der kürzlich bei Ebay angebotene P203 ein Ovales hatte, allerdings ein sehr breites, was wieder nach späterem Einbau riecht.

Bei dem verunfallten Dreirad handelt es sich aber um das Einheitsdreirad "E1", das ja im Grunde ein Tempo- Dreirad ist. Das hat mit den Standard- Traditionen dann nichts zu tun.

derDennis Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 557

25.09.2012 11:41
#3 RE: Frage zu den Dreirädern P203/ P503 antworten

Hallo Guldenbo, danke für die schnelle Antwort. Ich denke aber nicht, dass es sich um das Einheitsrad handelt, sondern um ein frühes P203 Modell (habe einige Bilder und Details verglichen).
Woran machst du es fest, dass es definitiv ein Einheitsrad auf dem verunfallten Bild ist?
Mit dem Rückblickfenster meinte ich es umgekehrt, zuerst die ovale und später (aus Kostengründen oder so) die rechteckige Ausführung.

Wo ist beim P203 / P503 die Fahrgestellnummer genau eingeschlagen?
Welche Nummern (von wo bis wo) haben die P203 Modelle und die P503 Modelle zur Unterscheidung bekommen?

Danke und Gruß

guldenbo Offline

Standard Gutbrod Profi


Beiträge: 195

25.09.2012 12:42
#4 RE: Frage zu den Dreirädern P203/ P503 antworten

Die geschwungene Türunterkante gab es bei den H- und P- Modellen nicht, das war Tempo- typisch.
Zu den FG- Nummern weiß ich nichts; mein Atlas- Fahrgestell scheint gar keine eingeschlagen zu haben; jedenfalls nicht da, wo es in den späteren Bedienungsanleitungen stand. Das wäre hinten links auf einer Quertraverse, aber da ist nichts.

derDennis Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 557

02.10.2012 13:32
#5 RE: Frage zu den Dreirädern P203/ P503 antworten

Hier ein paar Bilder meines Drerades.
Ich habe noch einen Holzaufbau mit eckigen Türen und das ovale Rückblickfenster. Ich habe noch Schiebefenster und keine zum hoch und runter kurbeln. Mein Lenkrad hat 4 Speichen und nicht wie auf den anderen Bildern drei.
Ich denke, dass es sich um ein sehr frühes Dreirad handelt. Unter diversen Lackschichten kommt das weinrot stellenweise hervor.
Vielleicht kann jemand mir helfen, das Bj. etwas einzugrenzen (ich gehe von 35 aus). Bis wann wurde die Holzfahrgastzelle gebaut und ab wann kamen die Blechtüren mit den versenkbaren Scheiben?
Mit freundlichem Gruß

Angefügte Bilder:
IMG_0672.JPG   IMG_0671.JPG   IMG_0670.JPG   IMG_0669.JPG  
derDennis Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 557

06.10.2012 22:39
#6 RE: Frage zu den Dreirädern P203/ P503 antworten

Hallo, hat jemand zufällig eine Dynastart Anlage für mein p203 Dreirad über?
Wäre für ein Angebot sehr dankbar.
Mit freundlichem Gruß

derDennis Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 557

09.10.2012 15:26
#7 RE: Frage zu den Dreirädern P203/ P503 antworten

Im Prinzip benötige ich alles was auf dem Bild noch fehlt, mindestens, oder mehr.


Auf dem 2. Bild sind noch zwei Stellen ersichtlich, an denen mal Schilder genietet gewesen sind, welche Schilder waren das?

Es ist ein Ilo Motor (steht zumindest auf dem Zylinder) mit einem Graetzin KC20 Vergaser verbaut.

Mit freundlichem Gruß

Angefügte Bilder:
IMG_4452.JPG   IMG_4453.JPG  
derDennis Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 557

10.01.2013 14:05
#8 RE: Frage zu den Dreirädern P203/ P503 antworten

Ich habe vor den Feiertagen angefangen, das gute Dreirad zu demontieren. Ich konnte auch die Fahrgestelnummer finden, diese sitzt auf der Karosse rechts vor dem Schalthebel, kam aber erst nach diversen Farbschichten wieder zum Vorschein.

Ich habe nun gerade etwas Zeit um über die schon erledigten Arbeiten euch auf dem laufenden zu halten.


Das Führerhaus und die Ladefläche befinden sich in einem guten Zustand, nur die diversen Farbschichten geben einen anderen Eindruck wieder.
Das Führerhaus wurde nur 1935 so gebaut (ähnlich dem des Standard Hermes Lieferwagens) und wurde 36 schon wegen der anfänglich schlechten Verkaufszahlen überarbeitet und führte zu den bekannten Dreirädern. (diese Aussage habe ich unter anderem aus dem Buch "Neben den Großen"). Oder handelt es sich um einen Umbau meines Führerhauses.
Die frühe Fahrgestellnummer 50xx lässt auch auf das Jahr 35 schließen. Ein späterer originaler Brief mit einer deutlich höheren Nummer ist von 36.

Es wurde im alten Jahr das Fahrzeug demontiert, also das Führerhaus und die Ladefläche runter, Achsen, Motor und Getriebe raus. Nachdem der Rahmen nackig war, wurde dieser abgeschliffen, dadurch sind diverse Risse zutage gekommen. Der Rahmen wurde dann vermessen und eingerichtet und die Risse verschweißt und die höher belasteten Stellen verstärkt. Das Dreirad wird wahrscheinlich zwar nie wieder so belastet werden wie es damals wurde aber ich will das Dreirad nachher auch nie wieder auseinander nehmen.

Im Rahmen haben sich in den letzten Jahrzehnten einige Mäusefamilien eingenistet, dadurch musste ich unmengen an Nussschalen, Papier, Stroh,... aus dem Kastenprofil entfernen. An der Unterseite ist das Material unter dem Mäusenest sehr dünn und dort muss auch großflächig Material ausgetauscht werden.

Einige Risse hinten wurden durch das nachträgliche anbringen von Verstärkungsplatten damals ausgegelichen. Diese wurden einfach angeschraubt, dadurch musste damals nichts demontiert werden.

Der Ilo Motor ist zerlegt und in einem erstaunlich guten Zustand. das Hurth Getriebe und die Kupplung sind wie neu, deutlich überdimensioniert.
Das Fahrwerk zeigt sich allgemein in einem guten Zustand. Die Bremsen sind auch i.O., also muss alles nur gereinigt und neu gelagert werden, das sage ich in meinem jugendlichen Leichtsinn jetzt so daher, wahrscheinlich kommt noch wesentlich mehr dazu.

Unter der Blechladeflächer ist der Holzunterbau schon altersbedingt fertig, ein neuer Holzunterbau wird also die Basis der Ladefläche wieder herstellen.

Ich halte euch nach und nach auf dem laufenden.

Ich suche noch eine komplette und funktionierende Dynastartanlage und wäre über Angebote dankbar.
.

Mit freundlichem Gruß und ein frohes neues Jahr.

Angefügte Bilder:
IMG_4627.JPG   IMG_4628.JPG   IMG_4629.JPG   IMG_4631.JPG   IMG_4632.JPG   IMG_4633.JPG   IMG_4635.JPG   IMG_4636.JPG  
derDennis Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 557

10.01.2013 14:07
#9 RE: Frage zu den Dreirädern P203/ P503 antworten

hier noch ein paar Bilder

Angefügte Bilder:
IMG_4640.JPG   IMG_4642.JPG   IMG_4643.JPG   IMG_4653.JPG   IMG_4655.JPG   IMG_4656.JPG   IMG_4659.JPG   IMG_4661.JPG   IMG_4663.JPG  
derDennis Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 557

13.02.2014 09:09
#10 RE: Frage zu den Dreirädern P203/ P503 antworten

Gestern habe ich die erste Probefahrt (auf dem Grundstück, wobei der Rasen mit herhalten musste) machen können und es hat sehr viel Spaß gemacht

Es sind nur noch optische Arbeiten auszuführen und ich muss mich noch etwas mit der einen Bordwand beschäftigen und den Sitz vom Sattler holen (gestern war es noch etwas unbequem) aber dass sollte ich auch noch hinbekommen, so dass das Lastendreirad im Frühjahr hoffentlich angemeldet werden kann.

Ich stelle mal ein paar Fotos mit dem aktuellen Stand und Bildern von vergangenen Arbeiten ein.

Viele Grüße

dieselmann20 ( Gast )
Beiträge:

04.03.2014 15:03
#11 RE: Frage zu den Dreirädern P203/ P503 antworten

Hallo Dennis,

ich bin mit der Materie absolut neu und auch erst durch meinen Neukauf damit konfrontiert.
Wenn ich mir aber dein Dreirad so ankucke und mit meinem vergleiche, und den Bildern im Netz,
würde ich fast behaupten du hast kein Standard P203.
Aus meiner Sicht hast du ein Goliath F200.

Sieht fast genau so aus, aber beim Goliath ist die Haube unter der Frontscheibe mehr geschwungen,
die Frontscheibe ist höher und die Türen sind untern relativ rechtwinkelig.

Das ist beim P203 nicht so.
MfG Alex

Dieselmann20 ( Gast )
Beiträge:

04.03.2014 15:12
#12 RE: Frage zu den Dreirädern P203/ P503 antworten

Was noch auffällt, deine Felgen haben "Speichen".
Hab ich auf noch keinem Prospekt von Standard gesehen. Bei den Goliath - Fahrzeugen aber absolut typisch.

Ich will keinen Mist erzählen, aber aus meiner Sicht deutet alle darauf hin...

MfG Alex

Angefügte Bilder:
756goliath-f400-000.jpg   Standard P203.jpg  
derDennis Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 557

04.03.2014 18:25
#13 RE: Frage zu den Dreirädern P203/ P503 antworten

Hallo Alex, mein Lastendreirad hat nichts mit Goliath zu tun und wir haben nicht die gleiche Ausführung, so dass der direkte Vergleich nicht sinnig ist. Meine Räder unterscheiden sich aber deutlich von den von dir abgebildeten.

Schön zu sehen dass Christels E1 einen Abnehmer gefunden hat, wenn sicherlich auch einiges gemacht werden muss aber du scheinst ja euphorisch zu sein, so dass ich hoffen kann wieder ein Lastendreirad mehr auf den Straßen in absehbarer Zukunft zu sehen.

Viele Grüße

Donradel Offline

Standard Gutbrod Anfänger

Beiträge: 1

08.07.2015 18:01
#14 RE: Frage zu den Dreirädern P203/ P503 antworten

Hallo, ich bin neu hier und die Frage nach der Dynastart Anlage macht mich
neugierig. Bei mir fehlt der Anker zur Dynastartanlage für ein P203 Bj.37.
Kann da etwa jemand weiterhelfen ?
Mit freundlichen Gruß

Donradel, 08.07.15

guldenbo Offline

Standard Gutbrod Profi


Beiträge: 195

09.08.2015 09:51
#15 RE: Frage zu den Dreirädern P203/ P503 antworten
 Sprung  

Willkommen beim Oldtimer Forum von www.standard-gutbrod.de
Dies ist ein kostenloses Forum, das alleinig der Erhaltung und Pflege von Standard und Gutbrod Fahrzeugen und der Kommunikation der Fans dieser Marken untereinander dienen soll. Gäste können alle Beiträge lesen und beantworten, aber keine eigenen Themen erstellen. Die volle Funktionalität steht nur Mitgliedern zur Verfügung, die sich vorher mit Ihrer e-mail Adresse kostenlos angemeldet und den Link in der Bestätigungs e-mail angeklickt haben. Die Anmeldungsdaten werden beim Host des Forums gespeichert und nicht für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet. ACHTUNG! Das Einstellen von Bildern (Fotos, Screenshots...), die nicht nachweislich selbst erstellt, vom Urheberrechtsinhaber freigegeben oder frei von Rechten Dritter sind, ist ausdrücklich untersagt. Das Einstellen politischer oder sittenwidriger Inhalte ist ebenfalls untersagt. Der Betreiber des Forums ist nicht verantwortlich für den Inhalt von verlinkten Seiten!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de