Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Das Forum von www.standard-gutbrod.de

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 1.739 mal aufgerufen
 Technik Standard Motorräder
Seiten 1 | 2
baychen Offline

Standard Gutbrod Fortgeschrittener

Beiträge: 14

28.06.2014 21:34
farbe standard antworten

hallo das dunkelrot von der standard ist das die ral farbe 3004 ????
MFG VON BAYCHEN

REXAL Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 84

29.06.2014 09:12
#2 RE: farbe standard antworten

Hallo,

ist RAL 3005 (weinrot).

derDennis Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 553

29.06.2014 14:13
#3 RE: farbe standard antworten

Ja, 3005 ist korrekt.
Viele Grüße

tini Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 139

29.06.2014 16:45
#4 RE: farbe standard antworten

Hallo,
3005 ist viel zu dunkel!
Der Farbton variiert von Baujahr zu Baujahr etwas!
Es ist auch abhängig vom Farblieferant, denn die es war nicht so genau kontrolliert wie heute.
Ich habe die Farbe analysieren lassen und die 3004 kommt dem der Farbe am nächsten!

Gruss Tini

derDennis Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 553

29.06.2014 17:42
#5 RE: farbe standard antworten

Dem muss ich klar wiedersprechen. 3005 kommt originalen, nicht ausgeblichenen Farbproben und Stellen die nach demontagen wieder zum Vorschein kommen schon exakt nahe. 3004 nicht. Dies wurde auch durch eine Analyse bestätigt. Ich bin auch nicht der Auffassung dass es innerhalb eines Farbcodes gravierende Unterschiede gegeben hat, denn das RAL System wurde ja extra zur Vereinheitlichung und Nachvollziehbarkeit geschaffen. Und ich glaube dass es für einen Ing., wie Gutbrod einer gewesen ist, schon auf die Reproduzierbarkeit und somit das gleiche Ergebnis im Erscheinungsbild der Fahrzeuge angekommen ist und deswegen auch bewusst auf das relativ neuwertige RAL System zurück gegriffen wurde. Ich habe auch schon hellere Teile gesehen, diese kommen der Grundierung schon sehr nahe, die bei lackierten Teilen manchmal durch kommt. Vielleicht sind einige grundierte Teile, die später lackiert werden sollten, aus Restbeständen in den Umlauf gekommen. Vielleicht sind einige Teile/ Fahrzeuge mehr ausgblichen als andere. Ich glaube aber nicht dass es zu absichtlich verschiedenen Rottönen bei den Standard- Motorädern gekommen ist, denn dies war ein klares Marken- und Wiedererkennungszeichen und hatte sicherlich in der Produktion eine Art Bestandsschutz.
Es ist aber deine Entscheidung Falko, mach ein Teil in 3004 und eines in 3005 und entscheide selber was dir besser gefällt.
Viele Grüße

tini Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 139

29.06.2014 18:21
#6 RE: farbe standard antworten

Hallo Dennis,
du hast weder Ahnung von den Fargstellnummern noch von den Modellen von Standard!!
Du hast auch keine Ahnung von den Farben dieser Zeit und du schreibst einen Quatsch!
Trotz der RAL gab es immer Unterschiede bei den Herstellern einige Farben gab es und gibt es noch heute noch speziell nur von dem!!
Es gab in den 30 igern auch verschiedene Modeerscheinungen die auch an Herrn Gutbrod nicht vorbei gingen und er hat auch beim Einkauf der Emalie nicht Farbe immer auch auf den Preis geschaut!
Ich habe einige Originale Standard und der Farbton ist heller als 3005 und leicht dunkler als 3004, wenn man einen RAL -Farbton verwenden will dan 3004, oder Mann muss sich den an mischen lassen!

Das vierstellige RAL -System gibt es uebrigens erst seit 1940 !!!!
Erst mal Hausaufgaben machen , ehe man solchen Mist schreibt!!!!

MFG Tini

Oldtimerfreak87 Offline

Standard Gutbrod Profi


Beiträge: 109

29.06.2014 18:38
#7 RE: farbe standard antworten

Jetzt bekäst euch doch nicht so...
Die Farben schwanken eh immer ein bisschen. Ich denke da heutzutage nur an die teils "versauten" Felgen,
das hat definitiv nichts mit einer Noance hin oder her zu tun... .
Solange das wie hier nur eine Nummer unterschied hat finde ich das nicht so dragisch.
Das sollte jeder für sich entscheiden können, was besser passt.
Ich mache es so, das ich ein altes Originalteil meinem Lackierer mitgebe, und der mischt mir danach die Farbe.
Und ob da dann 3004 oder 3005 oder gar ein Mix dazwischen rauskommt, ist mir relativ schnuppe.
Nur bei dem Elfenbein habe ich kein Originalmuster mehr, da gefällt mir aber sehr die Mischung vom Rainer!

Hier mal zum Thema RAL Nummern...

http://de.wikipedia.org/wiki/RAL-Farbe

Also net rumstreiten, jeder hat ein recht seinen Anteil dazu Preis zu geben... .

Mit schlichtendem Gruß

Jens

Suche ständig Teile für A und C Modell

guldenbo Offline

Standard Gutbrod Profi


Beiträge: 195

29.06.2014 19:01
#8 RE: farbe standard antworten

Ich kenne den Grund für tinis Ausbruch gegenüber derDennis nicht, aber ich halte ihn für unangemessen und deplatziert.

Wenn auch mehrere Erfahrene RAL 3005 richtig ermittelt haben, steht es jedem frei, zu anderen Schlüssen zu kommen. Auch Farbanalysatoren können lügen, und eigentlich ist es Sch...egal, ob man nach 80 Jahren in's Schwarze oder knapp daneben trifft; original war's eh nur bei der Auslieferung, da kann man sich strecken wie man will (genau deshalb strebe ich persönlich auch nicht danach). Falsche Verbissenheit schlägt auf die Gesundheit, also ganz ruhig weiter atmen, Standard- und Gutbrod- fahren ist auch mit knapp falscher Farbe ein feines Erlebnis.

REXAL Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 84

29.06.2014 19:21
#9 RE: farbe standard antworten

Aber hallo,

habe diesbezüglich schon viele Vergleiche gemacht.Definitiv ist RAL 3005 richtig. Es gibt Abweichungen von
Farbhersteller und Farbmischanlagen.Beim Farbhersteller "Standox" ist der Farbton zu dunkel.Habe gute
Erfahrungen mit dem Fabrikat "Glasurit"gemacht.Vor kurzem habe ich von einem Rahmen das Steuerkopfschild
abgenommen.Darunter ist noch die Originalfarbe.Beim Vergleich mit einer vor 3 Jahren mit Glasurit RAL 3005 lackierter
Standard sind die Farbtöne genau gleich,auch bei gewechselten Lichtverhältnissen.In den Standardprospekten
ist auch immer von weinrot (RAL 3005) die Rede.Habe auch schon bei manchen noch im Originallack vorhandenen
Teilen wo der Lack abgenützt war Grundierungen gesehen die heller waren als der Originallack.Vielleicht ist das
die Irreführung zu hellerem rot.

Es grüßt Alfred

Voggi Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 686

29.06.2014 20:04
#10 RE: farbe standard antworten

Bei meiner kurier war der #originallack ein ganz dunkles rot, das hat nicht mal annähernd was mit meinem O-Lack CS Gespann, meinen beiden BS 500 oder der Rekorde zu tun gehabt.

tini Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 139

29.06.2014 20:17
#11 RE: farbe standard antworten

Hallo,

das meine ich doch der Farbton hat sich schon mal geändert!
Und nebenbei die B-Modelle waren zu Anfang noch schwarz und die Rekord E wurde auch in schwarz ausgeliefert!
Joachim du hast natürlich recht,ich fühlte mich nur von so viel klugfurzerei etwas provoziert!
Es kann natürlich jeder machen was er will, aber wenn man keine .......!

Gruß Tini

derDennis Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 553

29.06.2014 20:28
#12 RE: farbe standard antworten

Tini hat vollkommen Recht, das vierstelligen Ralnummernsystem ist erst 1940 gekommen aber die Rottöne gab es vorher und an denen hat sich neben der Bezeichnung nichts geändert. Die Töne wurden vorher definiert und die Bezeichnung hat sich nur des höheren Farbspektrums angepasst. Deshalb ist es sinnig mit der vierstelligen Nummer 3005 etwas Farbe kaufen zu wollen oder zum Lackierer zu gehen, die meisten können mit dem dreistelligen Code heute eher wenig anfangen.
Grundsätzlich schreibe ich natürlich auch Müll, entsteht durch falsches lesen, gedanklich etwas durcheinander bringen,... und anderen Gründen und ich lass mich gern von Tatsachen in meiner Unwissenheit umstimmen oder belehren. Es ist ja ein weites Feld wo sicherlich noch viele Fakten unklar sind.
Viele Grüße

Da Rot ja bekanntlich heller wird im Alter und Ausbleicht sind deine Farbangaben zu deinen eigenen Fahrzeugen "heller als 3005 und leicht dunkler als 3004" eher ein Hinweis in Richtung 3005 als in Richtung 3004.

Voggi Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 686

29.06.2014 20:45
#13 RE: farbe standard antworten

ich kann ja mal meine originale Standard Farbkladde einspannen, da könnt ihr dann (bei einem Guten Monitor) Eure RAL Karten dranhalten :-)

Oldtimerfreak87 Offline

Standard Gutbrod Profi


Beiträge: 109

29.06.2014 20:46
#14 RE: farbe standard antworten

Da hilft nur eins, eine Bar, ein Bierchen und gut...
So ein gequark hat hier eigentlich unter Erwachsenen gleichgesinnten nix zu suchen!

Gruß Jens

Suche ständig Teile für A und C Modell

Voggi Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 686

29.06.2014 21:13
#15 RE: farbe standard antworten

Anbei

Angefügte Bilder:
image.jpg  
baychen Offline

Standard Gutbrod Fortgeschrittener

Beiträge: 14

29.06.2014 21:39
#16 RE: farbe standard antworten

hallo
wer mich kennt weiss das ich nicht hochkant scheisse
ich werde mal die 3005 versuchen ich hab da kein problem mit -
wollte nur mal nachfragen wie ich den heimkehrer aus frankreich anmalen soll . danke danke für die auskunft mfg von baychen

tini Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 139

29.06.2014 21:52
#17 RE: farbe standard antworten

Hallo,
Damals wie auch heute interessieren die Fahrzeughersteller die RAL-Farbtabelle Oberhaupt nicht!
Und zwischen der 3004 und der 3005 gibt es noch mindestens 10 Farbabstfungen die inder RAL nicht enthalten sind!

MfG Tini

PR52 Offline

Standard Gutbrod Fortgeschrittener

Beiträge: 25

30.06.2014 07:50
#18 RE: farbe standard antworten

Es ist doch schön, wie die s.g. Standardexperten sehr unterschiedliche Meinungen vertreten! Was ist jetzt richtig? Ich kann "Baychen" sehr gut verstehen, wenn er es jetzt so macht, wie es ihm gefällt!!
Grüße, PR

tini Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 139

30.06.2014 08:56
#19 RE: farbe standard antworten

Hallo,
ich muss gestehen ich fand den Streit der "Experten" gestern Abend recht lustig!
Ihr habt recht jeder so wie im gefällt und er wird genz erlich keinem Fehler machen!
Denn das Das Standard -Rot gibt es nicht!
Ich bin der Meinung das im laufe der Baujahre sich der Zeitgeschmack und der Farbton geändert hat!
Ich habe vor einigen Jahren den Heiligen Farbton gesucht und habe oginale Teile gemessen und festgestellt das det Farbton
etwas dunkler ist als 3004, der Meineung waren auch einige Andere in der Standard -Szene!
Ich habe aber Damals nur die B und C Modelle gemessen!
Bei meinen Rekord und Feuergeist Modellen die ich im orginalen Lach habe sieht das schon wieder etwas dunkler aus!
Ich habe auch überlegt wegen des Ausbleichen der Rottöne, Lack experten haben mir bestätigt ,das dies erst in den 70iger und 80iger Jahren ein
Problem war!
In den ich sage mal Vorkriegsjahren wahr det Lackaufbau ein ganz anderer, das ist der Lack nich augeblichen nur wurde er immer matt!
Jeder Lackhersteller hatte einen andern Farbton und auch jede Scharche war damal etwas anders!
Ich bin mal beruflich mit einem Farbmessgerät um die Welt gereist um einen bestimmten orginalen Farbton zu finden, auch den habe ich nicht nicht gefunden.
Ich habe zu dem Zeitpunk noch an die RAL geklaubt, eine Experte eines Renumirten Farbherstellers hat mich dann über Farben und deren Entwicklung aufgeklärt!
Also lasst euren eigen Geschmack freien Lauf Schwarz ist auch nicht Schwarz, das ist aber schon wieder eine andere Geschichte!

Wie schon geschrieben ich fand den "Streit" gestern lustig,hilft aber dem Hilfesuchenden nicht wirklich weiter!

Gruß Tini

backstandard Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 256

30.06.2014 09:21
#20 RE: farbe standard antworten

Schwarz ist auch nicht Schwarz genauso ist es

der alte henry ford sagte: ihr könnt alle farben haben , aber hauptsache es ist schwarz.

hauptsache ihr nehmnt nicht unter 3004 oder sogar 3000 ( feuerwehrrot)

das fällt dann schon jeden auf.

nun ist die rot geschichte schön ausdiskutiert worden. 3005 oder ganz nahe dran.

rainer

Gast
Beiträge:

30.06.2014 11:07
#21 RE: farbe standard antworten

RAL 3005 liegt dem Orginalfarbton ( Nach meiner Meinung ) ziemlich Nahe. Es ist etwas milder und für einen Oldtimer der Dreißiger passend.
Ich denke das die Firma Standard nicht nur wegen seiner Bauform und Bauart ein beliebtes Motorrad war, sondern auch durch eine gezielte und
ausgewählte Farbabstimmung. Vor allem in der Kombination mit den "Cremefarbigen" Felgen und den Nickel o. Chromteilen ist das eine
gelungene Farbkombination gewesen. Ich selbst hatte vor Jahren auf RAL 3004 getippt und auch so lackiert, aber habe alles auf 3005 geändert.
Farbempfindungen sind nun mal verschieden und jeder kann sie gern ausleben, auch an einem Oldtimer.
Ist nur Meine Meinung. Rene`

Prinzalbert Offline

Standard Gutbrod Anfänger

Beiträge: 9

30.06.2014 18:15
#22 RE: farbe standard antworten

Ich bin diesem gestreite aus dem Weg gegangen.

ich habe das Ral 3004 und das Ral 3005 zu gleichen Teilen gemischt.

Mir gefällt die Farbe sehr gut. Wem es nicht gefällt, braucht nicht hin zu sehen.

Die heutigen Farben moderner Autos weichen auch ab. Da hat man bei einigen Metallicfarbtönen schon Farbunterschiede durch lackieren bei verschiedenem Wetter.

Selbst zu DDR Zeiten waren von Lackdose zu Lackdose schon Farbunterschiede. Nun wollt Ihr mir sagen, dass vor dem Krieg die Farben genauer waren? Da gab es auch gewisse Tolerancen.

Meine Meinung zu dem Thema frank

derDennis Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 553

09.07.2014 20:13
#23 RE: farbe standard antworten

Eigentlich wollte ich nach der Art der Kommentare von tini mich nicht mehr zu diesem Thema äußern aber nach den unpassenden PMs des gleichen Mitgliedes möchte ich doch hier noch einmal zum Thema meine Meinung äußern.

Ich möchte erst einmal klar stellen, dass jeder seine Standard so lackieren kann wie es ihm gefällt. Über Geschmack lässt sich nicht streiten.
Ich denke aber dass Standard RAL3005 (damals 10) verwendet hat und versuche kurz zu erläutern warum ich diesen Ton allein für passend halte.
Voggi hat die Standard Farbvorlage gezeigt und das ist eine sehr gute Basis. Diese Farbvorlage lag und liegt mir auch vor und ich habe diese verwendet um die 3005 zu bestätigen. Wenn man diesen Rotton der original Standardfarbvorlage mit der Farbtonkarte für Fahrzeuganstriche vergleicht, dann kommt man auf den Farbton 10 und dieser lässt sich in die spätere Bezeichnung 3005 umschlüsseln.
Seit 1927 wird über die Farbtonkarten die möglichen Farben zwischen den Farbherstellern und den Fahrzeugproduzenten definiert. Über diesen theoretischen Weg kommt man von der Standard Farbvorlage durch direkten Vergleich auf die RAL 3005.
Ich habe bei meiner Standard Feuergeist die Farbe analysieren lassen und bin auch auf die 3005 gekommen. Die Feuergeist wurde während des 2.WK versteckt, war die ganze Zeit im dunkeln und wurde im Jahr 2000 wieder geborgen. Ich habe insgesamt von 4 Standardfahrzeugen Farbproben bei mir genommen, von Anfang 30 bis zur 38er Sport. Die Feuergeist ist neu lackiert wurden aber 3 originale Fahrzeuge befinden sich noch in meinem Besitz und jeder kann gern vorbei kommen und die Farben vergleichen. Auch tini kann kommen, dann gibt es etwas zu trinken und wir können über alles reden, ist ja nicht weit von dir und wir würden uns dann auch kennen lernen.
Wenn man Teile abbaut, Motorhaltebleche, Fußrasten, was auch immer und dann die Bereiche sieht die keinen Umwelteinflüssen ausgesetzt waren, dann erkennt man klar dass es eben doch ein Ausbleichen der Farbe gibt. Dieses Problem des Ausbleichens ist auch bei den Lacken in den 30er natürlich vorhanden und nicht erst nach Aussagen von „Lackexperten“ in den 70ern und 80ern gekommen. Jeder der eine originale Maschine besitzt wird den Unterschied in der Farbe zwischen verdeckten und ersichtlichen Stellen kennen.
Das jeder Hersteller und jede Charge anders war, glaube ich auch nicht. Wir sprechen hier nicht übers Mittelalter, sondern es gab Richtlinien und die Farben waren definiert. Es gab auch noch keine Mangel- oder Notzeit, wie z.Bsp. später als alles auf den Endsieg ausgerichtet wurde. Es gab bei den Herstellern eine Qualitätssicherung und natürlich auch bei Standard. Leichte Unterschiede lassen sich sicherlich nie vermeiden aber das im Bereich von Nuancen und kaum wahrnehmbar und sicherlich nicht im Bereich von einer anderen Farbtonart. Währe etwas anderes als bestellt und gewollt angeliefert wurden, wäre dies auch nicht benutzt wurden, dann wäre es zurück gegangen und man hätte die korrekte Ware gefordert. Das war vor 80 Jahren nicht anders als heute. Standard hätte dann wohl kaum den nicht gewollten Farbton verwendet, da es um etwas elementares wie das Erscheinungsbild, den Wiedererkennungswert und das Image der Marke Standard ging, war da sicherlich nicht viel Spielraum.
Ich glaube auch nicht an die Mitte zwischen zwei Farbtönen, die möglichen Farbtöne waren amtlich definiert und da ein Großteil der Fahrzeuge schwarz in der damaligen Zeit war, gab es genügend vorhandene Farben die individuell für jeden Fahrzeughersteller aus der Liste verwendet werden konnten. Es gab noch gar keinen Bedarf für noch mehr Farbtöne und Zwischenfarben für Kraftfahrzeuge.
Ich habe für mich die RAL 3005 aus Proben und aus Unterlagen klar bestätigt und bin der Meinung dass das die Standard- Farbe war. Ich habe noch keinen Hinweis auf die Verwendung von 3004 als Endlack gesehen, lasse mich da aber sehr gern mit Standardunterlagen belehren.
Ich hatte mal ein paar Castlegabelteile und die waren deutlich heller. Aufgrund des Glanzgrades gehe ich aber nur von einer Grundierung aus. Da diese von Stefan S. aus einem Lagerbestand stammten.
Jeder soll mit seinem Fahrzeug glücklich werden und es so lackieren wie es ihm gefällt. Ich finde in diesem Thema nur die Art des Umganges etwas befremdlich und finde auch schade das zum Aufregen Dinge falsch gedeutet werden um einen Grund zu haben.
Ich habe hier mal die 32er Ausführung der Farbtonkarten für Fahrzeuganstriche angehängt.

Viele Grüße

Dateianlage:
Farbtonkarte fu?r Fahrzeuganstriche 1932.pdf
Voggi Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 686

09.07.2014 22:27
#24 RE: farbe standard antworten

Guter Beitrag, danke Dennis

Ich kann das auch nochmal bestätigen mit den Lacken: Vor allem die sogenannten Nitrolacke verändern sich auch aus, wenn sie Dunkel gelagert sind.
Das ist wie mit dem sauren Regen, für uns isses bloss Wasser, für die Bäume der Tod. Ich geb zu der Vergleich fiel mir grad spontan ein, aber triffts ganz gut.

Ich hab selber Dutzende Fahrzeuge im Originallack besessen oder besitze sie heute noch, da sind selten 2 Lacke gleich, auch wenn sie im Originallack erhalten sind.
Teilweise ist schon die Grundierung schuld, das Lacke anders wirken.

Gast
Beiträge:

14.07.2014 10:40
#25 RE: farbe standard antworten

Sehr schöner Beitrag, danke. Gruß Rene`.

Seiten 1 | 2
«« CS 350 ?
 Sprung  

Willkommen beim Oldtimer Forum von www.standard-gutbrod.de
Dies ist ein kostenloses Forum, das alleinig der Erhaltung und Pflege von Standard und Gutbrod Fahrzeugen und der Kommunikation der Fans dieser Marken untereinander dienen soll. Gäste können alle Beiträge lesen und beantworten, aber keine eigenen Themen erstellen. Die volle Funktionalität steht nur Mitgliedern zur Verfügung, die sich vorher mit Ihrer e-mail Adresse kostenlos angemeldet und den Link in der Bestätigungs e-mail angeklickt haben. Die Anmeldungsdaten werden beim Host des Forums gespeichert und nicht für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet. ACHTUNG! Das Einstellen von Bildern (Fotos, Screenshots...), die nicht nachweislich selbst erstellt, vom Urheberrechtsinhaber freigegeben oder frei von Rechten Dritter sind, ist ausdrücklich untersagt. Das Einstellen politischer oder sittenwidriger Inhalte ist ebenfalls untersagt. Der Betreiber des Forums ist nicht verantwortlich für den Inhalt von verlinkten Seiten!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de