Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Das Forum von www.standard-gutbrod.de

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 220 mal aufgerufen
 Technik Standard/Gutbrod Automobile
Pantherpabst Offline

Standard Gutbrod Fortgeschrittener

Beiträge: 22

27.05.2016 10:04
Getriebeeinbau, Antriebswelleneinbau antworten

Hallo, beim Wiedereinbau des Getriebes meines Superiors habe ich mit Entsetzen festgestellt, dass mir wohl ein entscheidendes Teil fehlt: Es ist die Feder, die die Antriebswellen im Getriebe auf Abstand oder Vorspannung hält. In der Ersatzteilliste ist es auf der Tafel 17 Seite 74 das Teil 7 und 8. Falls Jemand solche Teile noch zum Ausmessen rumliegen hat, würde ich mich sehr freuen. Wahrscheinlich sitzen die Teile noch in einem alten Getriebe drin. Die Feder ist sicher nachzuempfinden. Aber die Maße wären schön. Und die Maße der Pilze auch. Wobei letztere sicher auch aus der Tafel 17 interpretierbar wären.
Vielen Dank Rainer

guldenbo Offline

Standard Gutbrod Profi


Beiträge: 195

28.05.2016 17:36
#2 RE: Getriebeeinbau, Antriebswelleneinbau antworten

Zu spät, vor 2 Wochen hatte ich eine Antriebswelle 'raus, da hätte ich messen können.
Von welchen inneren Antriebsgelenken sprechen wir denn? Bei den Kugelgelenken wie in der Teileliste abgebildet sind die Teile unabdingbar, bei den Gummigelenken haben sie eigentlich keine Bedeutung.
Ich habe die Feder in Erinnerung mit einer Drahtstärke irgendwo bei 1,5-2mm, der Außendurchmesser ist minimal kleiner als der Innendurchmesser im Diffential, der Außendurchmesser der Druckstücke entspricht dem Innendurchmesser der Feder, und mittig haben die Druckstücke einen kleinen Stift zur Zentrierung im Wellenstumpf. Die Druckstücke waren übigens nicht aus Stahl sondern aus Kupfer. Die Länge der Feder kann man sicher aus der Zeichnung abgreifen.

Pantherpabst Offline

Standard Gutbrod Fortgeschrittener

Beiträge: 22

29.05.2016 19:41
#3 RE: Getriebeeinbau, Antriebswelleneinbau antworten

Hallo, vielen Dank! Ich bin immer wieder froh, dass Sie eine Antwort formulieren und einstellen.
Ich habe die Halbachsen mit der Stahlkugel, wie sie in der Ersatzteilliste abgebildet ist. Wie ich schon früher mal erwähnte, habe ich vor ca 50 Jahren meinen Superior mal überholt. Damals wußte ich noch ein Fragment auf dem Schrottplatz und habe mir die Antriebswellen ausgebaut als meine Gummigelenke mal wieder den Geist aufgegeben haben. Danach bin ich damit ein paar tausend Kilometer gefahren. Eine Ersatzteilliste hatte ich damals nicht. So habe ich die Feder nicht vermisst und nicht mit umgebaut, da man beim Wechsel der Antriebswellen diese nicht sieht. Aber Sie haben recht, wenn sie fehlen werden die Kugelgelenke nicht "zusammengedrückt" und arbeiten nicht einwandfrei als Kardangelenk.
Ihr Hinweis über Vergrößerung der E-Liste und Ausmessen der Bauteile hatte ich auch schon gemacht. Der übliche Weg im Restaurationsgeschäft. Das führte zu einer ungespannten Länge von ca 45 mm. Die Pilze haben danach eine Kopfhöhe von 5 - 6 mm. Der Außendurchmesser der Feder entspricht dem Fußdurchmesser der Nuten, etwa 20 mm.
Trotz all dieser Maße wäre eine Überprüfung an einem Original nice to have. Zum einen ist der Platz bei voll eingefahrenen Halbachsen nur noch 20 mm. Leicht an den Bauteilen zu messen. 45 mm plus 2 mal 5 mm für die Pilze sind zusammen 55 mm . D. h. die Drahtstärke darf bei vollem Aufbrauchen des Platzes durch die Halbwellen und ca 10 Windungen nur 1 mm sein. Der Draht in der E-Liste sieht aber dicker aus. Schwer enzuschätzen ist auch die notwendige Kraft, die von der Feder aufgebracht werden sollte. Nach der E-Listen Vergrößerung ist der Draht eher 2 mm.
Sie sehen, ich habe mir auch so meine Gedanken gemacht. Und wenn ich keine weitere Info bekomme, werde ich irgendeine Entscheidung treffen müssen. Denn es muß ja weiter gehen, nachdem ich fasst alles zum Wiederzusammenbau des Fahrwerks habe. Ich hoffe, dieses Jahr noch wieder fahren zu können.
Gruß R. Uckermann

 Sprung  

Willkommen beim Oldtimer Forum von www.standard-gutbrod.de
Dies ist ein kostenloses Forum, das alleinig der Erhaltung und Pflege von Standard und Gutbrod Fahrzeugen und der Kommunikation der Fans dieser Marken untereinander dienen soll. Gäste können alle Beiträge lesen und beantworten, aber keine eigenen Themen erstellen. Die volle Funktionalität steht nur Mitgliedern zur Verfügung, die sich vorher mit Ihrer e-mail Adresse kostenlos angemeldet und den Link in der Bestätigungs e-mail angeklickt haben. Die Anmeldungsdaten werden beim Host des Forums gespeichert und nicht für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet. ACHTUNG! Das Einstellen von Bildern (Fotos, Screenshots...), die nicht nachweislich selbst erstellt, vom Urheberrechtsinhaber freigegeben oder frei von Rechten Dritter sind, ist ausdrücklich untersagt. Das Einstellen politischer oder sittenwidriger Inhalte ist ebenfalls untersagt. Der Betreiber des Forums ist nicht verantwortlich für den Inhalt von verlinkten Seiten!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de