Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Das Forum von www.standard-gutbrod.de

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 52 Antworten
und wurde 7.532 mal aufgerufen
 Technik Standard Motorräder
Seiten 1 | 2 | 3
blaufunk Offline

Standard Gutbrod Fortgeschrittener

Beiträge: 27

23.08.2006 21:44
standard 500 antworten

wer macht mich schlau? habe eine 500er auf dem boden, auf dem typenschild steht:
standard fahrzeugfabrik ludwigsburg, fahrgest. no. 13500; motor no. 504870; eigengewicht 152 kg; br.ps 22; hubr. 498. habe keinen brief, da ich den bock langsam aus wracks aufgebaut habe. welches baujahr mag er haben, kann mir jemand eine briefkopie als anhang senden? ich würde ihn gerne mit roter no. auf die straße bringen!mit bestem dank und öligem gruß, hermann

Franz Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 481

23.08.2006 22:49
#2 RE: standard 500 antworten
Gruß Dich Hermann,
ich habe eine Kopie eines Zulassungsbescheides vom 14.05.1929 mit der Motornummer 504861. Die Fahrgestellnummer wurde damals mit 8815 angegeben. Ludwigsburg paßt. Allerdings handelt es sich bei der dort benannten Maschine um eine BS 500 Supersport.
Kannst Du mal ein Bild schicken. Fahrzeugbrief habe ich leider nicht.
Gruß Franz

blaufunk Offline

Standard Gutbrod Fortgeschrittener

Beiträge: 27

27.08.2006 11:46
#3 RE: standard 500 antworten

moin, franz, und besten dank für deine prompte mail! bin ganz stolz, dass meine standard aus den "roaring twenties" stammt. fotos sende ich dir später, da unsere gigit.-knipse z.Z. nicht läuft. hinsichtlich der 07er no muss ich mit meinem freund rolf abklären, wie ich zum roten kfz-schein komme, leider sind da wohl änderungen im schwange. bin aber durch die chat-runde ganz optimistisch, es ist etwas in bewegung gekommen! beste grüße, hermann

Franz Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 481

11.09.2006 20:42
#4 RE: standard 500 antworten

Hi blaufunk,
was machen Deine Bilder von der Standard??
Bin sehr gespannt

Franz

Gast
Beiträge:

21.09.2006 19:13
#5 RE: standard 500 antworten

noch ein versuch:

Angefügte Bilder:
PICT0092[1].jpg   PICT0097[1].jpg  
standard BS 500 ( Gast )
Beiträge:

21.09.2006 21:08
#6 RE: standard 500 antworten

sieht ja nicht schlecht aus. Sitzt der Tank soweit hinten? Bj. 1929/30!

Voggi Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 686

21.09.2006 22:54
#7 RE: standard 500 antworten

Der Tank ist ausgeschnitten.... *g*

Franz Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 481

22.09.2006 20:54
#8 RE: standard 500 antworten

Feines Teil, aber einiges scheint nicht original zu sein. Hauptsache sie läuft.
Läßt Du sie so schwarz?

Franz

Magnethans Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 77

24.09.2006 11:03
#9 RE: standard 500 antworten
O, Gott !
Also der Reihe nach.

Rahmennummer 13500 Anfang 33
Motor Zuganker wahrscheinlich 1C9H6 Bauj. 27-29
Gabel ab 29
Tank 27-28
Steckachse Pränafa Feder gekapselt nur 29.
Mehr ist nicht zu erkennen .
Gruß Magnethans

Franz Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 481

24.09.2006 17:27
#10 RE: standard 500 antworten

Motor ist definitiv nach Nummer 1 C9 H8.
Franz

standard BS 500 ( Gast )
Beiträge:

24.09.2006 19:00
#11 RE: standard 500 antworten

Oh Gott, Hans

da bin ich etwas anderer Meinung.

Der Tank ist passend zur Castle-Gabel, er weist vorne die passenden Ausschnitte auf.
Die BS-Tanks von 1929 sind noch über dem Zylinderkopf offen (siehe auch beigefügte Typenbescheinung). Ab Modelljahr 1930 (Zeitpunkt?) ist der Tank geschlossen /siehe
Prospekt.
So, jetzt wieder das Problem mit dem Tacholoch rechts oder links. Meiner Meinung nach haben die 29er Modelle dieses auf der linken Seite, da der Antrieb über das hintere Kettenblatt erfolgte. Ab 1930 Tacho rechts, hier der Antrieb über das Getriebe. Dies ist sehr schön auf dem 30er Prospekt erkennbar, ich glaube nicht, daß die Jungs damals die Tachowelle verbogen vor oder hinter dem Motor verlegt haben.

Rahmennummer: wie auf der beigefügten Typenbescheinigung erkennbar, wurde die BS 500 mit der Rahmennummer 9327 am 23.05.29 ausgeliefert. Wie Franz schon angab, habe ich eine weitere Bescheinigung vom 14.05.29. Hier ist die Rahmennummer 8815. Demnach müßten innerhalb von 9 Tagen 512 B-Rahmen gebaut worden sein!
Wenn man den Unterlagen glauben darf, arbeitete Standard 1929 im Dreischichtenbetrieb.
Bis zum "schwarzen Freitag" (Weltwirtschaftskrise) -könnte- also bei dieser Produktion die 13500 erreicht worden sein.Glaube ich persönlich zwar nicht, da mir noch eine weitere Bescheinigung vom 15.06.29 habe,hier lautet die Rahmennummer 8934.
Interessanter sind die Eintragungen unten links auf dem Typenblatt.
Es scheint sich um die interne Auflistung der Standard-Werke zu handeln.
Demnach wurden in der Zeit vom14.05. bis 15.06.29 -598- Standard Maschinen (vermutlich alle Modelle) ausgeliefert!

Also, wenn an der Maschine nicht nachträglich rumgebastelt wurde, könnte Bj. 1929/30 zutreffen.
Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren!







Angefügte Bilder:
Standard 29 II0001.jpg   Standard 1929 I0001.jpg   Standard 19290001.jpg  
standard BS 500 ( Gast )
Beiträge:

24.09.2006 19:10
#12 RE: standard 500 antworten

nochmal das interne Standard-Verzeichnis (?)

Derk
(Hendrik, ich bin immer noch verschwunden, aber es klappt ja auch so.)

Angefügte Bilder:
Standard rechts0001.jpg  
Franz Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 481

24.09.2006 20:55
#13 RE: standard 500 antworten

Hier noch zwei Bilder vom 1 C 9 H8 aus meiner Datenbank
Franz

Angefügte Bilder:
MAG 1 C 9 H8 Bild 5.jpg   MAG 1 C 9 H8 Bild 1.jpg  
blaufunk Offline

Standard Gutbrod Fortgeschrittener

Beiträge: 27

26.09.2006 19:37
#14 RE: standard 500 antworten

liebe standardfreunde, ich bin ganz überwälitgt von soviel post zu meinem maschinchen! ich dank euch allen und dem erfinder des internet, der dies ermöglicht hat. nun zum objekt: das 1. wrack, ohv, kaufte ich 1972, das 2.(sv) ca 1980, 1987 war das rad fahrbereit mit überholter kw, ich fuhr sie 2x auf landwirtschaftlichen wegen, dann war keien zeit mehr, nach einem umzug landete sie auf dem trockenen boden, recht selten schraube ich daran. ich plane, sie zm "engländertreff 07" nach westerrönfeld zu bewegen, dann soll sie straßentauglich sein.
- sie soll schwarz bleiben, denn rote kräder kann ich nicht leiden, ich meine, sw war auch standardfarbe?
- etliche teile sind nicht original, ich habe sie nach eigenem geschack gestaltet, habe weder zeit noch geld, nach o-teilen zu jagen.
- der tank ist vom sv-wrack, ich habe den ausschnitt selbst gestaltet, fand ihn auf einem foto und meinte, die schönheit des motors sollte ganz zum vorschein kommen. er ist im moment nur aufgelegt, werde ihn nach dem bild in eurem anhang ausrichten, ist dort gut zu sehen.
ich danke euch noch einmal, vor allem für die unterlagen und werde euch auf dem laufenden halten, beste grüße, hermann

Voggi Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 686

26.09.2006 22:34
#15 RE: standard 500 antworten

so solls sein.... nicht original aber wenigsten auf der Strasse ! Weiter so Herrmann, find ich ne gute Einstellung, ehrlich !

Wenn Du Tips und Tricks brauchst, poste es hier, da wird Dir mit Rat und Tat geholfen !

blaufunk Offline

Standard Gutbrod Fortgeschrittener

Beiträge: 27

15.10.2006 11:27
#16 RE: standard 500 antworten

moin, franz, nachdem ich langsam gelernt habe, die bilder auszudrucken, bin ich damit auf den boden und geguckt: der motor scheint mit dem foto gleich, typ und "No" sind nicht eingeschlagen nur 504870. damit ist der fall klar, danke und tschüß!

blaufunk Offline

Standard Gutbrod Fortgeschrittener

Beiträge: 27

22.10.2006 21:04
#17 RE: standard 500 antworten

liebe standard gemeinde, ich kann berichten, dass ich meinem krad eine transistorzündung spendiert habe und dass sie mit einer schwimmerkammer voll sprit gelaufen ist! das brauchte ich, um meine motivation über den winter zu retten. mit öligen grüßen, hermann

blaufunk Offline

Standard Gutbrod Fortgeschrittener

Beiträge: 27

12.11.2006 21:04
#18 RE: standard 500 antworten

liebe standard-liebhaber, ich kann mitteilen, dass ich eine amtl. bestätigung habe, nach der mein krad nicht geklaut ist. vor 1 woche habe ich "mit herz und hand" gesehen und war ganz aufgekratzt: meine supersport wird zwar nicht 200 mph erreichen, doch dem stehvermögen des fahrers werde ich nacheifern. der seitenriss der bs500 hat mir gut weitergeholfen, ich konnte feststellen, dass mein tank kürzer ist als ursprünglich, ich konnte die maße des ausschnitts aber gut abnehmen und werde ein wenig tricksen. mit den besten grüßen, hermann

blaufunk Offline

Standard Gutbrod Fortgeschrittener

Beiträge: 27

25.11.2006 21:20
#19 RE: standard 500 antworten

hallo, hans und franz, ihr scheint ja die experten hins. baujahr zu sein! das amt hat mir den roten schein verweigert, weil das baujahr nicht auf dem typenschild erscheint. hans, du scheinst dir sicher zu sein mit 33, du, franz bezweifelst das. deinen text mit schätzungen 29/30 möchte ich aber nicht vorlegen, kann mir einer einen text schreiben, der etwas hintergrund bietet und eine def. jahreszahl? mir ist egal, was letztenendes auf dem schein steht. danke für eure rauchenden köpfe, mit zündenden grüßen, hermann

blaufunk Offline

Standard Gutbrod Fortgeschrittener

Beiträge: 27

24.12.2006 12:01
#20 RE: standard 500 antworten

liebe standard gemeinde, ich wünsche euch allen ein frohes weihnachtsfest und ein gutes neues jahr ohne bruch! mit den besten grüßen, hermann
PS: meine bs500 ruht im augenblick, es ist aber ein dornröschenschlaf!

blaufunk ( Gast )
Beiträge:

21.04.2007 18:50
#21 RE: standard 500 antworten

Moin, liebe Standardgemeinde, da bin ich wieder.
Wollte den Bock doch erst vom Boden haben und den Motor zum Laufen. Das klappte, doch fast wäre er 3m in die Tiefe gerauscht. Heute sprang er an, brauchte aber einen Schnaps und lief dann im Stand relativ gut, warf aber etwas Öl aus der linken Wellendichtung, auch die Kerze war leicht verölt und er räucherte beachtlich. Wie stelle ich die Ölpumpe wohl zweckmäßig ein? Mie Termin (13.05.) kommt näher, aus wirtschaftlichen Gründen werde ich mit einem Kurzzeitkennzeichen fahren. Soweit zum Frühlingserwachen der Standard. Mit den besten Grüßen, Hermann

Gast
Beiträge:

13.05.2007 18:10
#22 RE: standard 500 antworten

liebe standardexperten, ich bin gerade von meiner reise zurück, leider fuhr die bs500 die rücktoutr auf dem hänger. ich meinte, sie ganz ordentlich präpariert zu haben und fuhr freudig los, nachdem sie ziemlich viel altes öl rausgeworfen hatte und verbrannt hatte, fuhr sie ganz ordentlich und ich war angenehm überrascht, wie ruhig sie hinsichtlich vibrationen lief. dann aber setze der motor komplett aus und die fehlersuche begann. ich fand, dass die zündung sich sehr weit nach früh verschoben hatte, und meine frage ist, ob sich auf den wellen räder so verdrehen können, dass mein defekt daraus resultiert.
mit bestem dank und gruß, hermann

Angefügte Bilder:
westerrönfeld.jpg  
Gast
Beiträge:

13.05.2007 21:32
#23 RE: standard 500 antworten

meine frage war etwas voreilig, als ich neugierig die limakette abnehmen wollte, kam das ritzel auf der nockenwelle sehr leicht herunter. dann zeigte sich, dass der konus fressspuren aufwies. habe das ritzel jetzt mit uhu+ aufgesetzt und werde morgen wieder starten. gruß, hermann

Gast
Beiträge:

15.05.2007 22:12
#24 RE: standard 500 antworten
habe meine letzte tour gefahren und finde, dass die bs500 schon ein feines kraftrad ist. als wir über die handschaltung sprechen, meint geoerg: "als fluchtfahrzeug nicht zu gebrauchen!"-kradfahrerspott-. folgende fragen tauchten auf:
1.gibt es eine patentreparatur für die überwurfmutter am auspuffkrümmer, sie hat sich beim fahren gelockert, dann drehte sie beim festziehen über.
2.entgegen dem handbuch fördern beide ölpumpen in den motor, ins kurbelgehäuse und in die v.steuerung.ist das eine variante und wie stellt man die pumpen ein?
3. die ölpumpe (hajot) ist mit einer zollschraube, schätze 3/16 und einer schraube m5 befestigt, was ist da richtig?

ich danke für hinweise und grüße die standardgemeinde herzlich, hermann
Voggi Offline

Standard Gutbrod Profi

Beiträge: 686

16.05.2007 08:22
#25 RE: standard 500 antworten

1.gibt es eine patentreparatur für die überwurfmutter am auspuffkrümmer, sie hat sich beim fahren gelockert, dann drehte sie beim festziehen über.
- Ich hab meine Krümmermuttern angebohrt und miteinem kleinen Draht gegenseitig am Verdrehen gehindert, das funktioniert super

2.entgegen dem handbuch fördern beide ölpumpen in den motor, ins kurbelgehäuse und in die v.steuerung.ist das eine variante und wie stellt man die pumpen ein? - Ventilsteuerung etwa ein Tropfen alle vier Umdrehungen und die andere läuft normal mit, korrigiere mich jemand wenns nicht stimmt, machs gerade ausm Kopf raus ohne Unterlagen.

3. die ölpumpe (hajot) ist mit einer zollschraube, schätze 3/16 und einer schraube m5 befestigt, was ist da richtig? Das weiss ich nun aus dem Stegreif auch nicht, tippe aber auf M5 Feingewinde

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Willkommen beim Oldtimer Forum von www.standard-gutbrod.de
Dies ist ein kostenloses Forum, das alleinig der Erhaltung und Pflege von Standard und Gutbrod Fahrzeugen und der Kommunikation der Fans dieser Marken untereinander dienen soll. Gäste können alle Beiträge lesen und beantworten, aber keine eigenen Themen erstellen. Die volle Funktionalität steht nur Mitgliedern zur Verfügung, die sich vorher mit Ihrer e-mail Adresse kostenlos angemeldet und den Link in der Bestätigungs e-mail angeklickt haben. Die Anmeldungsdaten werden beim Host des Forums gespeichert und nicht für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet. ACHTUNG! Das Einstellen von Bildern (Fotos, Screenshots...), die nicht nachweislich selbst erstellt, vom Urheberrechtsinhaber freigegeben oder frei von Rechten Dritter sind, ist ausdrücklich untersagt. Das Einstellen politischer oder sittenwidriger Inhalte ist ebenfalls untersagt. Der Betreiber des Forums ist nicht verantwortlich für den Inhalt von verlinkten Seiten!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de